12. Jahrhundert

Yuthok Yontan Gonpo (1126-1202, der Jüngere) setzte das Werk seines Vorgängers fort. Auf Basis dieser und anderer medizinischer Schriften, verfasste er die heutige Version des „Gyüshi“ (4 Tatras), das Grundlagenwerk der Tibetischen Medizin. Darin sind 84‘000 Krankheiten und 2293 Heilmittelzutaten dargestellt.